So binden Sie Ihr Android-Handy kostenlos an

Verwandeln Sie Ihr Android in einen persönlichen WLAN-Hotspot

Arbeiten und in Verbindung bleiben für unterwegs ist jetzt zugänglicher, mit kostenlosem WLAN und Steckdosen, die in vielen Cafés zur Verfügung stehen. Kostenloses WLAN ist jedoch oft langsam und anfällig für Sicherheitsbedrohungen. Sie können zwar einen mobilen Hotspot, z. B. ein MiFi-Gerät, erwerben, um unterwegs auf das Internet zuzugreifen. Sie können jedoch Geld sparen, indem Sie Ihre Smartphone-Verbindung mit einem Laptop, Tablet oder einem anderen Gerät teilen.

Die nachstehenden Anweisungen sollten unabhängig davon gelten, wer Ihr Android-Handy hergestellt hat: Samsung, Google, Huawei, Xiaomi usw.

Überprüfen Sie Ihre Servicevereinbarung

Der erste Schritt besteht darin, die Bedingungen Ihres Netzbetreibers für das Anbinden zu überprüfen. Einige erfordern einen zusätzlichen Plan, während andere diese Funktion möglicherweise vollständig blockieren. Verizon bietet beispielsweise kostenloses Tethering für Messpläne und einige unbegrenzte Pläne. Die Geschwindigkeiten variieren jedoch und ältere unbegrenzte Pläne erfordern einen zusätzlichen Plan. In einigen Fällen können Sie diese Einschränkungen umgehen. Hier finden Sie einige Möglichkeiten, wie Sie Ihr Android-Smartphone kostenlos anbinden können.

Überprüfen Sie Ihre Einstellungen

So stellen Sie fest, ob das Tethering in Ihr Smartphone integriert ist:

  1. Gehen Sie zu Einstellungen > Netzwerk und Internet .

    Suchen Sie nach Variationen wie Tethering , Mobile Hotspot und Tethering & Portable Hotspot .

  2. Tippen Sie auf Hotspot & Tethering .

  3. Wenn die Optionen für USB-Tethering , Wi-Fi-Hotspot oder Bluetooth-Tethering fehlen oder ausgegraut sind, bietet Ihr Mobilfunkanbieter oder Plan diese Funktion möglicherweise nicht an.

Eingebautes Tethering

Wenn eine USB-Tethering- , Wi-Fi-Hotspot- oder Bluetooth-Tethering- Option verfügbar ist, können Sie Ihr Telefon ohne Aufpreis anbinden.

  1. Abhängig von Ihrem Gerät haben Sie zwei Möglichkeiten.

    • Tippen Sie auf WLAN-Hotspot , wählen Sie Hotspot-Name und geben Sie einen Namen für den neuen Hotspot ein.
    • Aktivieren Sie den Kippschalter für den WLAN-Hotspot , wählen Sie WLAN-Hotspot einrichten und dann Netzwerkname .
  2. Tippen Sie auf Sicherheit und wählen Sie WPA2 PSK .

  3. Tippen Sie auf Hotspot-Passwort , um das Passwort hinzuzufügen oder zu aktualisieren.

  4. Aktivieren Sie den WLAN- Hotspot- Kippschalter, um den neuen WLAN-Hotspot zu aktivieren.

  5. Stellen Sie eine Verbindung mit dem Hotspot wie mit jedem anderen Wi-Fi-Netzwerk her.

Alternativ können Sie Ihre Verbindung über Bluetooth freigeben. Koppeln Sie zuerst die beiden Geräte über Bluetooth. Schalten Sie dann den Bluetooth-Kippschalter ein. Schließen Sie Ihre Geräte schließlich mit einem USB-Kabel an und schalten Sie das USB-Tethering ein.

Verwenden Sie eine App

Wenn Ihr Mobilfunkanbieter das Tethering blockiert, versuchen Sie es mit einer Drittanbieter-App. Zum Beispiel ist PdaNet + eine kostenlose mobile App mit einer begleitenden Desktop-App, die eine Smartphone-Verbindung über Bluetooth, USB oder Wi-Fi gemeinsam nutzt. Sie können die App möglicherweise nicht direkt herunterladen, wenn Sie über AT & T oder Sprint verfügen, aber der App-Hersteller bietet eine Möglichkeit, dies zu umgehen. Es gibt einige andere mögliche Einschränkungen, die in der Google Play-Liste für die App aufgeführt sind.

Root dein Smartphone

Um das Beste aus Ihrem Android-Smartphone herauszuholen, müssen Sie es rooten. Freies und uneingeschränktes Tethering ist einer der vielen Vorteile des Rootens eines Smartphones. Wenn Sie ein Telefon rooten, erlischt möglicherweise die Garantie oder Sie können es unbrauchbar machen (es wird zugemauert). In den meisten Fällen überwiegt jedoch das Gute das Schlechte. Sobald Ihr Smartphone gerootet ist, gelten für Apps (wie die Wi-Fi Tethering-App von OpenGarden), die Sie herunterladen können, keine Einschränkungen mehr.

Arten des Anbindens

Es gibt drei Möglichkeiten, die Internetverbindung eines Android-Smartphones freizugeben: USB, Bluetooth und WLAN. Im Allgemeinen ist Bluetooth am langsamsten und ermöglicht die gemeinsame Nutzung mit jeweils einem Gerät. Eine USB-Verbindung ist schneller und der Laptop lädt gleichzeitig das Smartphone auf. Schließlich ist die Wi-Fi-Freigabe schnell und unterstützt die gemeinsame Nutzung mit mehreren Geräten. Dadurch wird jedoch der Akku entladen, und Sie benötigen ein Wandladegerät oder einen tragbaren Akku.

Wenn Sie mit dem Tethering fertig sind, deaktivieren Sie es in den Einstellungen. Deaktivieren Sie alle Verbindungen, die Sie nicht aktiv verwenden, z. B. Wi-Fi und Bluetooth, um die Akkulaufzeit zu verlängern. Tethering verwendet auch Daten, sodass es nicht ideal ist, wenn Sie mehrere Stunden lang eine Verbindung herstellen müssen. Tethering eignet sich am besten für Szenarien, in denen Sie ungefähr eine Stunde online sind und keine alternative sichere Verbindung verfügbar ist.